Deutsche Meisterschaften 2015

Starker Roter Drache auf dem Beetzsee

wu6a0199

Bei der Deutschen Drachenbootmeisterschaft auf dem Brandenburger Beetzsee wurden die Farben des Mülheimer Kanusportvereins vom „Team Roter Drache Mülheim“ mehr als würdig vertreten. Insgesamt wurden in allen Wettkampfklassen 44 Titel ausgefahren. Die Drachenbootfahrer waren als reines Herrenteam im Kleinboot (10 Personen) über 200 Meter, und im Großboot (20 Personen) als Mixed Team über 200, 500 und 2000 Meter angetreten.

Die Vorgaben des Trainerteams Ingo Triebel und Thorsten Günster, in jeder Disziplin in den Endlauf zu fahren, wurden erfüllt.

Am Freitag standen die Rennen über 500 Meter im 20er Boot auf dem Rennplan. Bereits im Vorlauf zeigten die Mülheimer, dass mit ihnen zu rechnen ist. Sie beendeten den Vorlauf auf dem zweiten Rang, nur ganz knapp hinter dem favorisierten Team aus Hannover. Im Endlauf konnte das Team seine Zeit noch einmal verbessern, leider reichte es nur zu einem guten, aber undankbaren vierten Platz. Sechs Zehntel Sekunden fehlten zum Platz auf dem Treppchen.

Am Samstag standen die 200 Meter Rennen im Kleinboot auf dem Programm. In einem tollen Rennen konnte das Team Roter Drache das Team aus Hannover im Vorlauf knapp auf den zweiten Platz verweisen. Im Zwischenlauf reichte dann der zweite Rang zum Erreichen des Finals. Und wieder war es ein Finale auf Augenhöhe. Der Rote Drache erkämpfte sich den fünften Platz. Auch hier fehlten nur wenige Zehntel zu einem Medaillenrang.

Am frühen Sonntagmorgen standen die Rennen im 20er Boot über 200 Meter an. Durch einen hervorragenden zweiten Platz war die Finalteilnahme gesichert und der Zwischenlauf umgangen. Das Finale war, wie bereits die vorherigen Rennen, eine ganz knappe Angelegenheit. Am Ende kam das Team Roter Drache auf den fünften Platz und wieder fehlte nur eine Drachenkopflänge zum Sprung auf das Treppchen.

Bereits eine Stunde später musste die Langstrecke (2000 Meter) absolviert werden.

Da die Boote im Abstand von 10 Sekunden auf den Rundkurs geschickt wurden, mussten die Sportler im Ziel lange auf das amtliche Endergebnis warten. Dank der hervorragenden Leistung von Steuermann Josch Obkircher wurde an diesem Wochenende zum zweiten Mal der vierte Platz erreicht.

Auch wenn der Sprung auf das Treppchen knapp verpasst wurde, das Team um die Schlagleute Lorenz Boscheinen und Pascal Maslanka konnte mit den erreichten Platzierungen zufrieden sein.

wu6a0664

Das komplette Aufgebot für die DM 2015 in Brandenburg

6 . Deutsche Drachenboot Langstrecken-Meisterschaft

dm15 zeulenroda mannnschaft

Das Team Roter Drache in Zeulenroda

Die Talsperre Zeulenroda war am 25.04.2015 der Austragungsort der 6. Deutschen Drachenboot Langstrecken-Meisterschaft.

Die diesjährige Meisterschaft des DKV wurde in der Ausrichtung durch den Jenaer Kanu- und Ruderverein e.V. unterstützt. Unter den 38 Teilnehmer -Teams befand sich auch unsere Mannschaft vom Team Roter Drache Mülheim.

Die Rennstrecke war ein 3,66 km langer Rundkurs, welcher mit zwei 90 sowie einer 180 Grad Wende gestaltet wurde. Entsprechend der angesetzten ca. 11 km musste der Rundkurs 3x bewältigt werden.

Im Vorjahr noch in der Open Klasse gemeldet, war es uns dieses Jahr wieder gelungen in der Rennklasse Premium Mixed (Standardboot) ein Team zu melden.

Gestartet wurde mit der Startnummer 29 im Einzelstartverfahren (10 Sekundenstart) zwischen den Neckerdrachen aus Böckingen und Drag Attack aus Wuppertal.

20 kräftige Schläge am Start und die Schlagfrequenz oben haltend bis zur ersten Wende, so meldeten wir uns aus der Winterpause zurück. Ziel war eine Platzierung unter den Top 5 dieser Klasse zu erreichen.

Im Rennverlauf konnten unsere Sportler(innen) zwei Plätze aufholen und durch einen kraftvollen Endspurt auf den 6. Platz vorfahren.

Der Titel des Deutschen Meister ging an die Neckerdrachen aus Böckingen , auf Platz 2 Drag Attack aus Wuppertal, Platz 3 die Hanfrieds Drachen aus Jena.

Fazit: Unser Ziel unter die Top 5 zu fahren wurde nur knapp verfehlt. Nun heißt es die Ärmel hochkrempeln und sich auf die Deutsche Drachenbootmeisterschaft in Brandenburg zu konzentrieren.

Sportlerehrung LKV NRW

Am 26.März 2015 ehrte Rolf Krämer die Drachenbootsportler aus NRW, die bei der Weltmeisterschaft 2014 in Poznan erfolgreich waren.

nrw ehrung

Vom Team Roter Drache wurde Barbara Hollmann (3te.v.l) geehrt, die bei dieser Weltmeisterschaft mit 4xGold, 3x Silber und 4x Bronze belohnt wurde.

5. Nikolaus-Drachen-Cup, 6. Dezember 2014

Alster-Canoe-Club e.V., Hamburg

team nikolauscup hamburg 2014

Eiskalt war es, als wie in Mülheim aufbrachen, strahlender Sonnenschein und milde Temperaturen empfingen uns in Hamburg, wo wir zum zweiten Mal am Nikolaus-Drachen-Cup des ACC teilnahmen.

Über 9,6 Kilometer ging es über den engen Alsterlauf, auf die Außenalster und schließlich rund um den schwimmenden Tannenbaum auf der Binnenalster.

Auf Grund der Schwimmwestenpflicht und zu unserer Sicherheit ( das Wasser war 1,6 Grad kalt ) war jeder Sportler mit einem Auftriebskörper von RESTUBE ausgestattet.

Als 7. von insgesamt 16 Booten gingen wir an den Start.

Bereits vor der Wende, konnten wir 5 der vor uns gestarteten Teams überholen.

Schließlich kamen wir als erstes Boot über die Ziellinie.

Mit Spannung und heißem Glühwein erwarteten wir die Siegerehrung, denn bis dahin war völlig unklar, ob es auch tatsächlich zu einem Gesamtsieg gereicht haben würde.

Schließlich war klar: Mit einer Zeit von 45 Minuten und 50 Sekunden konnten wir den 5. Nikolaus-Drachen-Cup deutlich für uns entscheiden. Platz 2 belegte mit einem Abstand von 2,5 Minuten

das Team der Hamburg Allstars, gefolgt vom Schängel- Express aus Koblenz.

Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Teams und ein dickes DANKE SCHÖN an den ACC für diese gelungene und schöne Veranstaltung.